Lifestyle

Euer Vorsatz 2017 – und wie er gelingt


2 Jan 2017

Euer Vorsatz für 2017.

Es ist irgendwie seltsam, was so ein Datum mit uns anstellt. Eigentlich könnte der 01. Januar ein Tag wie jeder andere sein. Doch für die meisten startet da der Neuanfang. Neue Kraft, Mund abwischen, weiter machen. Nochmal die Chance bei Null anzufangen. Ein neuer Versuch. Leider halten wir uns zu selten an den Vorsatz für das neue Jahr. Wir verraten euch Tipps und Tricks, wie dieses Jahr alles anders wird.

Vorsatz #1 – Mehr!

Die meisten setzen sich wohl diesen Vorsatz. Mehr Urlaub, mehr lesen, mehr reisen, mehr Sport. V.a. Fitnessstudios freuen sich im Januar. Der Winterspeck soll weg, der Weihnachtsbraten in Vergessenheit geraten. Sommer 2017 – du wirst schon sehen. Aber seien wir ehrlich. Das hatten wir doch schon letztes Jahr.

vorsaetze-sport

Für welchen Sport ihr euch entscheidet, ist nicht so wichtig. Mehr ist dabei sehr einfach. Mehr Joggen, öfter ins Studio, mehr Gewicht, mehr Vielfalt. Wichtig ist, freut euch auch über kleine Fortschritte. Macht ein Fototagebuch, notiert euer Gewicht jeden Montag Morgen. Macht eure Fortschritte sichtbar.

Das gleiche gilt für Urlaub. Nutzt die Wochenenden für kurze Reisen innerhalb Europas oder Deutschland. Made in Germany hat viele Metropolen zu bieten. Viele Plattformen bieten Kurztrips oder auch halbe Weltreisen zu kleinem Geld an. Schlüsselwort hier – Spontanität. Wenn es der Beruf zulässt, Koffer packen und raus. Nutzt die freien Tage um Mehr zu erleben.

vorsaetze-reisen

Vorsatz #2 – Weniger!

Auch dieser Vorsatz ist ein Klassiker. Von allem was uns gut tut, wollen wir mehr. Genauso wollen wir weniger von dem, was uns schadet. Ob es nun das Rauchen, Fast Food oder der Job ist. Wir wollen den Körper zur Ruhe kommen lassen. Schließlich haben wir ja grade erst den Akku wieder aufgeladen. Also bloß nichts verschwenden.

Leider ist Weniger, genau so schwer, wie Mehr. Wir sollen plötzlich auf etwas verzichten und das tut niemand gerne. Doch grad beim Fast Food könnt ihr auf zahlreiche Alternativen ausweichen. Selten wie in der heutigen Zeit, war die Auswahl beim Fast Food sowohl vielfältig als auch bewusst. Das Essen ist nachhaltig, gesund und man muss nicht auf guten Geschmack verzichten.

vorsaetze-essen

Gründe weniger zu rauchen, gibt es genug. Diese alle aufzuzählen wäre zudem unnütz. Ihr kennt sie doch selber. Kombiniert den Wunsch lieber mit eurem Vorsatz #1 – Mehr! Wieso kein Einmachglas mit eurem nächsten Urlaubsziel auf den Tisch stellen und jeden Tag euer Zigarettengeld einwerfen. Traumurlaub 2018, auf einmal zum greifen nah.

Vorsatz #3 – Neues!

Eine neue Sprache, ein neues Hobby. Eigentlich der einfachste Vorsatz. Hier kann man erstmal nicht versagen. Man muss nur beginnen. Doch da schlummert manchmal eben der innere Schweinehund. Traurig aber wahr, wir starten bei Neuem immer am Anfang. Alles muss man von vorne lernen. Ist man aus dem Alter nicht längst raus? Genau hier wird es schwierig. Doch jeder, der schon mal etwas Neues begonnen hat, wird sich auch daran erinnern wie schön es sein kann. Eine Sportart von der man beinah süchtig wurde, eine Sprache die einen faszinierte, ein Hobby was man vorher nie kannte. Erinnert euch an den Spaß von Neuem. So leicht kann euch nichts Anderes überraschen.

Vorsatz halten!

Kommen wir nun zum schwierigsten Teil. Martin Wittschier beschreibt in seinem Buch „wie es nicht geht, weisst du schon“, wie man seine Ziele erreicht. Ein Erfolgspartner, ist dabei wohl das Einfachste. Niemand sagt, ihr müsstet eure Vorsätze alleine schaffen. Sucht euch einen Kumpel zum trainieren, motiviert euch gegenseitig. Plant gemeinsam mit anderen Leuten bereits zum Jahresstart den Urlaub.

vorsaetze-halten

Setzt euch klare Ziele. Notiert sie, teilt sie mit euren Freunden oder Liebsten. Macht Sie messbar. Ziele sollten SMART sein. Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch und Terminiert. Nur wenn ihr eure Vorsätze verbindlich macht, könnt ihr sie erreichen. Schließt eine Wette ab, dessen Einsatz ihr definitiv nicht begleichen wollt.

Die Motivation muss dabei von euch kommen. Setzt die Ziele dabei nicht zu hoch an. Selbstüberschätzung kann deprimieren. Schreibt euch euer Ziel in den Kalender. Macht euch heute schon bewusst, was wann euer Ziel sein soll. Wie auch immer eure Vorsätze sein sollten, macht Sie SMART, macht sie für euch und wir wünschen viel Erfolg in 2017.


Bjoern
Björn Decker

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X