facebook_pixel
Pflege

Viren, adé! 6 Tipps um nicht krank zu werden


Gefühlt ist gerade jeder Zweite krank. Du nicht! Wir zeigen dir 6 Tipps wie du garantiert nicht krank wirst.

15 Nov 2017
Viel Vitamine - 6 Tipps um nicht krank zu werden

So reduzierst du das Risiko krank zu werden

Sag den Viren den Kampf an! Zeig es deinen Kollegen und bleibe stark! Während wohl jeder Zweite gerade gefühlt schnupft und hustet, bleibst du konstant. Dich weht nicht der erste Virensturm um. Infekte prallen an dir ab wie Stahl. Damit dies auch eintreten kann, solltest du folgende Tipps beachten. Wir zeigen dir 5 Tipps wie du das Erkältungsrisiko einschränkst und kaum bis vielleicht gar nicht krank wirst.

Hände waschen - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 1: Achte auf deine Hygiene

Das Allerwichtigste: Wasch regelmäßig deine Hände. TippsundTricks24 behauptet, dass du diese mindestens 5 mal am Tag waschen solltest, jedoch überlassen wir die Entscheidung dir. Wichtig ist, dass du mit der richtigen Technik deine Hände wäschst. Das Wasser muss gar nicht so heiß sein, sondern du solltest eher alles exakt einseifen (auch die Handrücken, Daumen und Zwischenräume) und danach genau so sorgfältig bitte abtrocknen. Ciao Keime!

Auch nicht zu unterschätzen: Hände weg vom Gesicht! Wenn es kratzt oder die Lippe juckt, merken wir oft nicht, dass wir uns wieder ins Gesicht fassen. Leider transportieren wir dabei Unmengen von Erregern direkt auf die Schleimhäute.

Oft unterschätzt und dennoch so wichtig: Smartphone regelmäßig abwischen. Wie du weißt sind deine Fingerspitzen das Mekka für Keime, diese bringst du fein säuberlich auf dein Smartphone und baust einen Bakterienfilm auf. Mit einem Mikrofasertuch oder leicht feuchtem Tuch wirkst du dem entgegen.

Gesund ernähren - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 2: Ernähre dich ausgewogen und abwechslungsreich

Eine abwechslungsreiche Ernährung hilft bei der Stärkung deines Immunsystems ungemein. Achte darauf, dass du möglichst bunt isst, sprich Obst, Gemüse, Nüsse und tierische Proteine. Diese versorgen dein Körper mit den wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Neueste Studien beweisen, dass das Mikrobiom des Darms eine wichtige Rolle für Gesundheit spielt – und dieser will gut ernährt sein.

Nahrungsergänzungsmittel? Vorsicht! Selten essen wir genügend und ausgewogen um unseren Körper täglich die volle Ladung Vitamine und Mineralstoffe zu geben. EatSmarter zeigt dir übrigens wie viel du davon wirklich benötigst. Gerade in Amerika stopfen sich die Menschen dort zig Nahrungsergänzungspillen rein. Stern behauptet: alles Bullshit. Die Masse an Vitaminpillen und Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt sind völliger Unsinn. Meistens ist dein Körper bei der Aufnahme der sogenannten Vitamin-Booster überfordert und schädigt eher. Deshalb schickt dieser die Vitaminladung auf dem direkten Wege wieder zum Ausgang. Forscher legen dir nahe auf folgende Vitamine zu achten:

  • Vitamin D: Sonnlicht hilft dir dabei, Vitamin D aufzubauen. Im Winter ist Sonne bekanntlich Mangelware, achte darauf, dass du hier einen Zusatz findest.
  • Zink: Zink kann unterstützend bei Erkältungen sein, da dies direkten Einfluss auf dein Immunsystem hat. Auch als Vorbeugung bietet es sich an.

Das wars, mehr nicht. 😉 Ach und viel trinken! Wirklich viel trinken – Tee und Wasser.

Auf Hygiene achten - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 3: Warm anziehen!

Luftig kann zwar gut aussehen, aber nicht unbedingt gesundheitsfördernd wirken. Achte darauf, dass du deinem Körper eine gewisse Grundwärme gibst, dies geht besonders gut durch den Zwiebel-Look oder auf modisch Layering. Kombiniere mehrere Teile zusammen, die du einfach bei Bedarf wieder ausziehen kannst. Eine Hemd-Pullover-Kombination kommt beispielsweise immer gut. Oder lass dich in unseren Herbst Outfits inspirieren wie du Stil und Funktion gut vereinen kannst.

Achte vor allem darauf, dass deine Füße, dein Hals und Kopf stets warm sind!

Sport hilft - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 4: Ausreichend Sport und Bewegung – gerne an der frischen Luft

Versuche wirklich täglich ein bisschen frische Luft zu schnappen. Ein kleiner Abendspaziergang sorgt für Stoßlüften in deinem Kopf. Die Schleimhäute werden wieder aktiviert, was übrigens in warmen und trockenen Räumen nicht Fall ist.

Gleichzeitig solltest du dich regelmäßig bewegen. Joggen an der frischen Luft (nicht unbedingt im Fitnessstudio) oder Schwimmen ist für dein Immunsystem perfekt um sich gegen die Infekte zur Wehr zu setzen. Kröne deine sportliche Aktivität anschließend doch einmal wöchentlich mit einem schönen Saunagang.

Achtung: Wenn du angeschlagen sein solltest, kein Sport machen. Und zu viel Sport ist eher Stress für dein Körper. Was uns auch zum nächsten Punkt bringt.

Stress schadet - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 5: Vermeide dauerhaften Stress – gönn dir eine Pause!

Kurzzeitiger Stress führt gewöhnlich zu Höchstleistungen. Leider fügt dauerhafter Druck deinem Immunsystem erheblichen Schaden zu. Grund dafür ist das Stresshormon Cortisol, welches gezielt gegen deine Immunzellen vorgeht. Versuch die Dinge besser zu priorisieren, meistere deine To Dos mit einem effektiven Zeitmanagement. Und nimm nicht so viel hin, du darfst auch mal Nein sagen!

Nimm dir vor tägliche Ruhepausen einzubauen. Geh spazieren, lese ausreichend vor dem Schlafen, gönn dir einen Café oder lerne zu meditieren. Sorg dafür, dass du dir eine geistige Pause gönnst.

Genügend schlafen - 6 Tipps um nicht krank zu werden

Tipp 6: Genügend schlafen!

Eine wichtige Prophylaxe ist das Schlafniveau. Die Regel, die du sicher kennst, besagt, dass acht Stunden Schlaf optimal wären. Leider oft schwer zu realisieren. Setze dir als Ziel mindestens 7 Stunden zu schlafen. Wissenschaftler der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh haben in einer Studie außerdem herausgefunden, dass nicht nur die Dauer eine Rolle spielt, sondern auch die Qualität deines Schlafs extrem wichtig für dein Immunsystem ist.

Sorge dafür, dass du gut einschläfst. Dies geht beispielsweise wenn du 1-2 Stunden vor dem Schlafengehen dein Handy weglegst, ein gutes Buch liest, den Tag nochmals im Kopf Revue passieren lässt oder Entspannungsübungen machst. Hier findest du übrigens wirklich gute Tipps zum Einschlafen.

Kleine Info: Wer täglich weniger als 6 Stunden schläft, hat ein viermal so hohes Risiko sich mit Erkältungsviren anzustecken. Und das ist übrigens der größte Risikofaktor fürs Krankwerden – größer als Rauchen, höheres Alter und Stress.

Illustrations by:
Designed by Dooder / Freepik

Weitere Produkte für den Herbst/Winter auf Snobtop



Max
Max Kiechle

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X