Warenkorb
×

Suchen

Vier Wege dein Sakko im Sommer zu tragen

Vier Wege dein Sakko im Sommer zu tragen

Von dezenten Karos bis hin zu luftigen Leinenstoffen

Für Männer, die sich traditionell kleiden wollen oder müssen, ist der Sommer erfahrungsgemäß keine einfache Zeit. Das Sakko, die Krawatte und das hochgeschlossene Zeit machen hohe Temperaturen machen heiße Tage zu weniger angenehmen Zeiten.

Doch zum Glück haben sich die Zeiten etwas gewandelt. Die klassische Kombination mit Hemd und Krawatte ist natürlich vorbildlich, doch die moderne Zeit bietet eine Fülle an neuen Variationen dieses Outfits.

Aller Anfang eines sommerlichen Outfits liegt im Oberstoff des Sakkos. Leichte Leinen- oder Baumwollgewebe sind die beste Wahl, wenn du keine Lust auf Schweißflecken hast. Hier gibt es jedoch etwas zu beachten – Leinen ist nicht gleich Leinen. Ein sommerliches Sakko sollte auf jeden Fall großmaschig gewoben sein, denn ein eng gewebtes Leinen-Sakko staut die Wärme stärker als ein Wollsakko mit weiten Maschen. Die richtige Kombination aus Material und Gewebe ist also das, auf was es ankommt.

Doch hier können wir dir helfen. Wir zeigen dir welche T-Shirts, Hemden oder Polo-Shirt für eine angenehme Abkühlung sorgen. Die Männer der Pitti Uomo haben uns gezeigt auf was es beim Tragen von Sommer-Sakkos ankommt.

 

Kräftiges Blau

Sommer Sakkos blau

Photograph by manofmany.com

Das Meer hat im Sommer eine ganz besondere Anziehungskraft auf uns. Dasselbe gilt für die Farbe Blau. Alle Facetten dieses Farbtons sind im Sommer in alle Outfits zu sehen. Von sehr seichten hellblauen über Azurblau bis hin zu tiefen Marineblau. Wir sind Fans von tiefem Dunkelblau. Kleidungsstücke in Navy setzen tolle Akzente mit den Kontrasten zu den meist helleren Sommerstücken.

 

Soft Power

Sommer Sakko Naturtöne

 Photograph by dresslikea.com

Helle Naturtöne sind perfekt für leicht gebräunte Haut geeignet. Hierzu zählen alle Braun- und Grüntöne. Im Sommer sind Olivgrün und ein Beige/Khaki unsere Favoriten mit weitem Abstand. Dank dieser beiden Farbtöne ergeben sich Outfits, die so nur im Sommer zu finden sind. Oliv-farbene oder beige Sakkos funktionieren bestens mit einem klaren Weiß oder recht hellen Blautönen.

 

Einfarbig ist vielfältig

Sommer Sakkos einfarbig

Photograph by Mr Szymon Brzóska/The Style Stalker

Wie kann man das dunkelblaue Sakko, das jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben sollte, auf eine zeitgemäße Weise tragen? Die Antwort ist simpel – mit einem gleichfarbigen T-Shirt. Was es zu beachten gibt – das T-Shirt sollte immer einen normal weiten Rundhalsausschnitt haben und einigermaßen körperbetont geschnitten sein. Wichtig ist auch die Qualität des T-Shirts, denn nicht schaut schlimmer aus unter einem hochwertigen Sakko als ein schlappriges T-Shirt. Wenn diese Punkte abgehakt sind, steht diesem Outfit nichts mehr im Weg. Ein helles Einstecktuch fügt noch einen modischen Akzent hinzu. Ein guter Look für Büro und Bar – probiert es aus.

 

Mix and Match

Sommer Sakkos kariert

Photograph by Thousandyardstyle.com

Jetzt darfst du dich austoben. Karo-Sakko mit Polo-Shirt, Chino und Sneakern? Fabelhaft! Seersucker-Sakko mit T-Shirt, Loafern und Jeans? Lektion verstanden!

Du merkst, dass es für farbfrohe, lebhafte Kombinationen eigentlich keine Grenzen gibt. Karierte Sakkos eignen sich für besonders sportliche Styles, die durch viel Individualität punkten. Belebt werden diese durch Kontrast von einem klassischen Karo-Sakko und den rein sportlichen Elementen wie den Sneakern oder Jeans.