facebook_pixel
Mode & Stil

Dein perfekter Kleiderschrank für den Winter


Was sollte jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben? Wir zeigen dir einfache Tipps, wie dein Kleiderschrank für alles gewappnet ist.

1 Dez 2017
Tipps für deinen Kleiderschrank

Perfekter Kleiderschrank – Planung ist alles

Wie sieht der perfekte Kleiderschrank aus oder was sollte zumindest in jedem ordentlichen Schrank enthalten sein?

Der Winter stellt starke Anforderungen an deine Kleidung. Er ist meist kalt und nass. Doch es gibt auch vereinzelte Tage mit Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen.

Meist sagt man ja den Frauen nach, dass sie mehrere Stunden vor dem Kleiderschrank verbringen und nicht wissen was sie anziehen sollen. Entweder haben die Damen der Schöpfung zu viel in ihrem Schrank oder sie haben zu wenig Dinge darin, die sich gut kombinieren lassen.

Um diese Situation zu umgehen oder gar nicht erst in die Bredouille zu kommen gibt es von uns einige kleine Tipps wie du deinen Kleiderschrank für den Winter perfekt ausstattest.

Beratung Service

Einen Mantel für alle Gelegenheiten

Es ist kalt und du musst zur Arbeit, du machst einen winterlichen Spaziergang im Park, du triffst dich mit Bekannten auf ein Bier oder ein Glas Wein? Der Mantel ist und bleibt deine beste Wahl, wenn du eine Jacke brauchst. Er kann vielseitig getragen und kombiniert werden. Dunkle Farben wie Blau, Grau oder Braun bieten sich an.

Eine Statement Mütze

Eine Mütze soll vor allem eines – dich und deinen Kopf wärmen. Es kann jedoch nicht schaden, wenn sie außerdem noch sehr gut aussieht. Ein tolles Rot oder weniger leuchtende Farben wie Blau oder Grau sind die besten Varianten. Die Mütze eignet sich bestens dazu ein allzu klassisches Outfit sportlich abzurunden.

Ein vielseitiger Wollpullover

Strick müssen viele Anforderungen erfüllen. Sie sollen dich wärmen, aber gleichzeitig noch dünn genug sein um gut unter einem Sakko oder einem Mantel auszusehen. Er soll mit und ohne Hemd gut aussehen, aber dich nicht zum Schwitzen bringen. Alle diese Anforderungen werden von Pullovern aus Merino- oder Schurwolle erfüllt. Merino ist etwas dünner und ist perfekt für das Büro geeignet. Schurwolle ist voluminöser und wärmt dich stärker an kalten Tagen.

Der Chelsea-Boot

Gibt es einen Winterschuh der immer passt? Ja – einen Chelsea-Boot. Er passt zur Jeans ebenso wie zu jeder Stoffhose. Der Stiefel ist ein zeitloser Klassiker, der leider nicht mehr oft zu sehen ist. Doch wir finden er hat eine Renaissance verdient. Die Farben Schwarz, Grau und Braun machen dir die Kombinationen besonders leicht. Gründe genug um fester Bestandteil deines Kleiderschranks zu sein.

Der König der Kombinationen ist und bleibt aber der minimalistische Sneaker.

Der Schal mit Potential

Schals sind eines der Accessoires, die man getrost sammeln kann. Wer aber seinen Kleiderschrank lieber aufgeräumt und zweckmäßig halten will, der kommt auch mit einem einzigen Schal gut zurecht. Dieser sollte farblich so gewählt werden, dass er zu möglichst vielen Dingen in deinem Kleiderschrank passt. Er darf und sollte aber immer schöne Farbakzente setzen. Meist gelingt das mit einem schönen Muster oder einer leuchtenden Highlight-Farbe.

Eine graue Wollhose

Eine Denim-Jeans kennt und hat jeder – deswegen ist sie eh in deinem Kleiderschrank vertreten. Aber eine graue Wollhose verleiht deinem Kleiderschrank ungeahnte Kombinationsmöglichkeiten, die man so nicht erwarten würde. Die Kombination mit einem schlichten Denimhemd oder ein einfacher schwarzer oder grauer Rollkragenpullover eröffnen ein unendliches Reservoir an Kombinationen.

Diese drei Regeln helfen dir dabei deinen Kleiderschrank effektiv und zielgerichtet aufzubauen. Denn wir Männer lieben ja bekanntermaßen Effektivität.

Grundregeln für deinen Kleiderschrank

1. Die wichtigsten Farben für viele Kombinationen

Niemand will im Büro durch eine selten wechselnde Garderobe auffallen. Ein Spruch wie „den Pullover hattest du die Woche aber schon oft an“ sind das Schlimmste für dein Ego. Mit uns wirst du solche Sprüche niemals hören, wenn du dich an diese einfachen Regeln hältst.

Es gibt in der Mode einige Farben, die lassen sich mit fast jeder anderen Farbe kombinieren. Zu diesen Farben zählen vor allem Schwarz und alle Facetten von Grau, Braun und Blau. So erschließen sich dir mit den richtigen Farbkomponenten eine fast unendliche Anzahl an möglichen Kombinationen.

In diese Kategorie passen nicht nur Hemden, Pullover oder Jacken sondern auch Hosen.

2. Wolle oder Baumwolle

Das Schlagwort des Winters ist natürlich Wolle. Denn die Wärmeisolation und Einsatzmöglichkeiten von Wollstoffen bleibt unerreicht. Wir setzen in unseren Kleiderschränken deswegen vor allem auf Wolle. Sogar komplette Wolloutfits sind möglich und trotzdem wirst du nie wie ein Schaf aussehen.

Doch auch Strick aus Baumwolle hat seine Vorteile. Er ist leichter und weniger warum und eignet sich deswegen ebenso für Monate außerhalb des Winters.

3. Arbeite mit Accessoires

Da du dir Kleidungsstücke in Farben, die sich perfekt kombinieren lassen, angeschafft hast. Sollten die Accessoires deine Outfits die abrunden und die nötigen Akzente setzen. Socken, Schals, Sonnenbrillen, Mütze, Gürtel, Krawatten und Einstecktücher sind deine Werkzeuge für Kontraste.


Fabian
Fabian Festner

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X