facebook_pixel
Mode & Stil

Italienischer Stil im Winter – 4 Tipps für dich


Männer aus Italien sind in Sachen Stil vorbildlich - erfahre jetzt was du dir abschauen kannst.

27 Okt 2017
Italienisches Winteroutfit

Italienischer Stil im Winter – was steckt dahinter?

Man verbindet Italien natürlich zuerst mit Sonne, Strand und Urlaub. In dieses Bild fügen sich die Espresso trinkenden Italiener mit ihren weit aufgeknöpften Hemden, den omnipräsenten Sonnenbrillen und den engen weißen Chinos perfekt ein. Doch genug von den Klischees, denn der italienische Stil hat zu jeder Jahreszeit seine Stärken. Ja – sogar im Winter!

Der Winter in Italien ist natürlich etwas milder als hier in Deutschland. Aber die Männer dort kleiden sich um einiges vielfältiger als die männliche Bevölkerung hierzulande.

Die grauen oder schwarzen Jack Wolfskin Jacken prägen die Fußgängerzonen in allen Teilen Deutschlands. Was sagt das über die deutschen Männer? Sie legen wenig Wert auf Stil und sie scheuen Kleidung als Aussage und Ausdruck seiner Person anzusehen.

So kleiden wir uns oft so, dass sich niemand gestört fühlen kann oder gar anecken könnte. Das Schlimmste wäre, aus der Masse herauszustechen. Doch Snobtop sagt dir: so muss und sollte das nicht sein!

Wir zeigen dir 4 Tipps, wie italienische Männer ihre Winteroutfits meistern

Tipp 1: Mantel anstatt Daunenjacke

An den wenigsten Wintertagen in Deutschland herrschen arktische Temperaturen, die eine zentimeterdicke Daunenjacke erfordern. Da man mit diesen Jacken der Erscheinung eines Michelin-Männchens recht nahe kommt, ist ein taillierter Wollmantel eigentlich immer die bessere Wahl.

Dank des körperbetonten Schnittes lassen sich mit einem Wollmantel deutlich stilvollere Outfits erzeugen. Ein zeitlos klassischer Mantel war nicht umsonst ein ständiger Begleiter der Herren der letzten Dekaden. Beim Mantel sind Blau, Grau, Braun oder Schwarz die besten Farben.

Outfits mit Hemd, Krawatte und Mantel sind zeitlose Klassiker.

Italienisches Winteroutfit

Tipp 2: Die richtigen Accessoires

Da der Mantel keine leuchtende Farbe hat sondern dank seiner Passform überzeugt, dürfen die Accessoires etwas in den Vordergrund rücken und als Highlight fungieren. Unter diesem Leitsatz fallen bei uns alle Accessoires, die im Winter denkbar sind. Vor allem Schals, Mützen und Sonnenbrillen sind die Dinge mit denen du dein Outfit perfekt „justieren“ kannst. Ein Schal mit farbigen Details und eine Mütze in schönem Kontrast zum Mantel geben jedem Outfit den nötigen Feinschliff.

Bei den Accessoires darfst du also ruhig etwas Mut beweisen und aus dir heraus gehen.

Italienisches Winteroutfit
Italienisches Winteroutfit

Tipp 3: Mach es mit Strick

Dass es sich beim Winter um die typische Woll- und Strickzeit handelt sollte für niemanden eine Überraschung sein. Toller Strick hat aber durchaus mehr Potential als reiner Warmhalter bei frostigen Temperaturen. Er kann Akzente setzen und durchaus als Highlight des Outfits funktionieren.

Italienisches Winteroutfit

Prädestiniert für eine solche Aufgabe sind natürlich die stilvollen Stricksakkos der italienischen Sakkomanufaktur Lardini. Sie verbinden das seriöse Element eines taillierten Sakkos mit den angenehmen Aspekten von Strick. So kann man mit gestrickten Sakkos problemlos in einem Auto Platz nehmen ohne dabei Angst um ein komplett zerknittertes Sakko zu haben – undenkbar mit einem herkömmlichen Sakko.

Aber auch besondere Pullover und Strickjacken sind Key-Pieces in dieser Jahreszeit. Während hochwertige Feinstrickkleidungsstücke wie etwa von der italienischen Manufaktur Filippo de Laurentiis eher unterstützend und wenig laut auftreten, sind die Kreationen des belgischen Strickspezialisten Howlin alles andere als gewöhnlich. Besondere Produkte in außergewöhnlichen Farben und Formen ziehen sich wie ein roter Faden durch die gesamte Palette. Hier reicht ein schlichtes weißes Hemd und eine schlichte Jeans oder Baumwollhose und schon ist das stimmige Winter-Outfit vollständig.

Tipp 4: Bunte Socken

Um etwas Fröhlichkeit und gute Laune in die übliche Herbst- und Wintertristesse zu bringen, raten wir dir ein leuchtend farbiges Statement mit deinen Socken zu setzen. Hier kannst du ganz subtil ein Ausrufezeichen setzen, ohne dass Andere dich für einen Paradiesvogel halten. Spiele hier einfach mit Farben, die zu deinem Outfit passen aber schon in deinem Stil vertreten sind.

Italienisches Winteroutfit

Es gibt hier eine wichtige Regel für einen gelungenen Farbakzent nach italienischem Vorbild – der farbige Strumpf sollte zur Hose immer in Kontrast stehen sowohl Farbe als auch Helligkeit.

Trägst du eine hellgewaschene Jeans, dann ist ein Socken in Dunkelgrün oder Bordeaux-Rot eine gute Wahl. Ist deine Hose in einer dunkleren Nuance gehalten, dann bilden helle Socken einen schönen Kontrast. Eine Patentlösung gibt es hier leider nicht, aber mit etwas Übung und Ausprobieren ist die Wahl der richtigen bunten Socken schnell gemeistert.

Bald findest du auf Snobtop hochwertige Strümpfe einer italienischen Manufaktur.

Bleibe mit unserem Newsletter stets auf dem Laufenden:

ZUM NEWSLETTER

Nun da die wichtigsten Details geregelt sind, steht deinem perfektem Winter-Outfits nichts mehr im Weg. Lass dich von den italienischen Herren und ihrem Stil inspirieren.

Weitere Inspirationen für den Winter:

Italienisches Winteroutfit
Italienisches Winteroutfit
Italienisches Winteroutfit
Italienisches Winteroutfit

Fabian
Fabian Festner

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X