facebook_pixel
Lifestyle

So gelingt dir jedes Barbecue


Welcher Grill passt zu dir? Gas oder Kohle? Tipps und aktuelle Trends von echten Grillmeistern, damit dir dein nächstes Barbecue perfekt gelingt.

20 Jun 2017
so machst du das perfekte barbecue

Ran an den Rost

Nun geht sie endlich wieder los – die Grillsaison. Und manch ein Barbecue-Fan wird in den kommenden Monaten seine Küche nur noch sehr selten zur Essenszubereitung nutzen. Stattdessen heißt es: Raus in den Garten, auf den Balkon oder in den Park und ran an den Rost. Wer passioniert und ambitioniert grillt, braucht eine verlässliche Ausstattung und ist immer auf der Suche nach interessanten Neuerungen. Auch auf dem Grillmarkt dreht sich das Innovationskarussell stetig weiter, so dass es lohnt, sich zum Saisonstart einen Überblick zu verschaffen. Wir haben uns zusammen mit Santos, dem weltgrößten Grillfachhändler, einen Überblick über die Grilltrends 2017 verschafft.

Gas oder Kohle für dein Barbecue

Zuallererst solltest du wissen, der Grill sollte zu dir passen und dem Umfang entsprechen, in dem du ihn nutzen willst. Die Anforderungen sind sehr unterschiedlich, deswegen ist es sehr ratsam, deinen Grill nicht irgendwo online zu bestellen oder im Baumarkt, sondern dass du dich bei einem Fachhändler persönlich beraten lässt. Wir empfehlen dir einen hochwertigen Gasgrill von einem der führenden Hersteller wie Weber, Broil King, Napoleon oder Santos. Neben Qualität und Service, kannst du deinen Grill auch mit einer großen Auswahl an Zubehör nachrüsten. Das ist besonders interessant wenn du auf den Geschmack gekommen bist und du dich an neue Grillgerichte herantrauen willst für dein Barbecue.

Der Gasgrill

Unser persönlicher Favorit für dich. Er ist schnell, sauber, erzeugt hohe Temperaturen, kann aber auch wie ein Herd herunter reguliert werden. Deine erzielten Ergebnisse werden sich optisch und geschmacklich nicht von denen, die mit normaler Holzkohle erzielt werden können, unterscheiden. Gerade wenn du zuhause auf dem Balkon grillst, ist der Gasgrill auch die nachbarschaftsfreundlichere Variante. Denn der Rauch entsteht nur durch das Braten von Fett – nicht durch das Verbrennen von Kohle an sich. Der Trend geht bei vielen Grillenthusiasten zum gasbefeuerten Grill für das Alltags-Barbecue. Mit ihm kannst du auch Abends unter der Woche schnell und sauber grillen, einfach mal ein schnelles Steak ohne Fett und „Gestank“. Gerade wenn du Single bist oder du in einem kleinen Haushalt lebst. Zelebriert wird dann am Wochenende mit den Freunden. Dein Gasgrill benötigt nicht übermässig viel Pflege, kann mit einer Abdeckhaube das ganze Jahre draussen stehen bleiben und hält sehr lange.

Besonders für Anfänger geeignet

Dem Gasgrill heftet ein gewisses Vorurteil an. Er sei eher für Profis geeignet. Wofür sonst brauchst du auch so viel Schnick Schnack. Doch wie beim Auto solltest du es als Hilfe ansehen, die aus dir einen Profi für dein perfektes Barbecue machen. Schließlich fährt Lewis Hamilton ja auch nicht mit Einparkhilfe.

Der Gasgrill macht es dir besonders einfach, die Kerntemperatur zu kontrollieren und mit niedrigen Temperaturen das Fleisch indirekt vorzugaren. Danach kannst du es dann auf hoher Flamme, oder wie z.B. bei Napoleon Gasgrills möglich, mit einer speziellen Hochleistungsgrillzone (genannt Sizzle-Zone) mit einem perfekten Branding im Karomuster finalisieren. So kannst du Familie, Nachbarn und Freunde beim nächsten Barbecue sicher beeindrucken und die Steaks ohne Überraschungen „wie bestellt“ medium, oder medium-rare auf den Punkt servieren. Wirklich tolle Rezepte von Anfänger bis Profi findest du übrigens hier!

Der Kohlegrill

Mit dem Holzkohlegrill lassen sich hohe Temperaturen erzeugen, die je nach Grillgut wichtig für das Gelingen sind. Wenn du gerne mit Aromen experimentierst, kannst du beim Holzkohlegrillen mit Aromachips arbeiten. Die Anheizzeit bei Holzkohle lässt sich heute wesentlich verkürzen. Etwa durch den Einsatz eines Anzündkamins oder elektrische Spezialanzünder, die binnen kürzester Zeit für durchgeglühte Kohle sorgen. Wir empfehlen dir auf Spiritus oder chemische Anzünder zu verzichten. Wenn du deinen Grill über einen langen Zeitraum einsatzbereit halten möchtest, bist du mit einem Gasgrill besser beraten. Zudem ist eine gezielte Regulierung der Temperatur bei den meisten Kohlegrills nicht möglich. Holzkohlegrills sind durch die entstehende Asche auch bei der Reinigung ein wenig aufwendiger. Tropfen Fett oder Fleischsaft in die Glut, können krebserregende Stoffe entstehen, die mit dem Rauch der Holzkohle aufsteigen und sich an deinem Grillgut ablagern können. Je nach Qualität und Zustand der eingesetzten Kohle sowie Windrichtung kann darüber hinaus starker Rauch entstehen. Das stört manchen Griller oder auch schon einmal deine Nachbarn.

Aktuelle Trends

Die Trends der aktuellen Saison finden sich vor allem im Zubehör-Bereich. Derzeit sind Accessoires gefragt, die spezielle Zubereitungsarten ermöglichen und damit das Repertoire an Gerichten erweitern. Neben dem Pizzastein ist das 2017 zum Beispiel der Dutch Oven.

der Dutch Oven

Dieser gusseiserne Topf ist zwar wie so vieles beim Grillen keine neue Erfindung, bekommt aber jetzt erst vermehrt seinen Platz auf dem Rost. Ursprünglich stammt er aus der Pionierzeit und diente den Siedlern als Universalkochgeschirr auf ihren Trails. Das Spannende: Der Dutch Oven kann zum Schmoren, aber auch zum Braten und sogar zum Kuchenbacken eingesetzt werden. Doch auch bei den Grillgeräten gibt es Entwicklungen: Teilten Kohle- und Gasgrills den Markt lange Zeit weitestgehend unter sich auf, gewinnen allmählich Pelletgrills immer mehr Freunde.

Noch sind Pelletgrills zwar eher ein Nischenprodukt, haben aber unbestreitbare Vorteile wie eine hohe nachhaltige Energieausbeute und vor allem die Möglichkeit, die Grilltemperatur sehr fein auch auf niedrigem Niveau auszusteuern und über einen sehr langen Zeitraum konstant zu halten. Im Prinzip eine Kombination aus Gasgrill und Smoker. Gerade letzteres macht sie hochinteressant, denn das Niedrigtemperaturgaren – Stichwort Pulled Pork – liegt derzeit voll im Trend. Aus dem gleichen Grund wächst auch die Fangemeinde von Keramikgrills, die – mit klassischer Kohle befeuert – dank ihrer thermischen Eigenschaften ebenfalls ideal für schonende Zubereitungsarten sind.

Gewürze für dein Barbecue

Tipps vom Grillmeister

Damit du bei deinem nächsten Barbecue typische Fehler am Rost vermeiden kannst, haben wir die Grillmeister von Santos um Rat gefragt.

Keine Alufolie beim Grillen

Aluminium löst sich bei Kontakt mit Lebensmitteln auf und wird zerfressen. Die Alufolie setzt sich dadurch also auf dein Essen ab und das wirst du sicher nicht wollen. Schließlich verzichten wir ja selbst beim Deo darauf. Dann auch bitte bei deinem Essen. Besser geeignet für ölige Gerichte sind spezielle Pfannen für den Grill oder das einwickeln in Backpapier. Zudem ist die Alufolie in der Herstellung sehr umweltschädlich und als Gentleman empfehlen wir auch nachhaltig mit deiner Umwelt umzugehen.

keine Alufolie nötig

Die Holzkohle anzünden

Bitte verzichte auf Spiritus oder chemische Anzünder. Nutze am besten einen Grillkamin und natürliche Hilfsmittel. Der Kamin kann dir zudem beim Nachladen von Holzkohle helfen. Viele legen einfach kalte Kohle nach, so dass es mit der Hitze im Grill auch schnell wieder dahin ist. Daher Kohle immer durchglühen lassen bis sie weiß ist und nach Möglichkeit vorgeheizte Kohle nachfüllen.

Zu heiß weiter grillen

Steak auf den Grill und dann einfach häufig wenden? Darauf solltest du bitte verzichten. Am besten ist es, das Steak bei höchster Temperatur anzubraten. Das Fleisch ist gut, wenn es sich leicht vom Rost lösen lässt. Danach einfach bei geringer Temperatur nachgaren lassen. Das Kollagen im Fleisch zieht sich bei ca. 160´C zusammen und der Fleischsaft tritt aus. Zu lange auf deinem Grill und aus dem besten Steak wird eine Schuhsohle.

Pflege deines Grills

Wenn du dich nun für einen neuen Grill entschieden hast, solltest du vor dem ersten Barbecue 20 Minuten auf voller Hitze vorbrennen. So werden alle Rückstände entfernt. Nach dem Grillen kannst du einfach den Deckel schließen und wieder bei voller Hitze nachbrennen lassen. Jetzt heißt es für dich warten bis es aufgehört hat zu qualmen und zu stinken. Die sogenannte Pyrolyse entfernt alle Rückstände.

Dann auf geringer Stufe den Rost noch abbürsten um die kleinen Überbleibsel zu entfernen. Die Flammen auf geringer Stufe sollen dafür sorgen, dass keine Krümel in deine Ventile fallen und sie damit verstopfen. Besonders wichtig – immer deine Fettwanne leeren! Sonst riskierst du einen Fettbrand. Merke dir noch zum Schluss, keine Reinigungsmittel in den Grill – also alles was unter der Haube ist. Und so traurig es klingt, dein Grill wird nach dem ersten Mal nie wieder so aussehen wie noch im Fachgeschäft.

Unser Fazit

Unser Fazit

Ob nun am Wochenende, in großer oder kleiner Runde, ob zelebriert oder alltäglich, extravagant oder zum Sattmachen: Die große Lust am Grillen ist Teil einer grundlegenden gesellschaftlichen Entwicklung. In einer zunehmend unübersichtlichen Welt haben immer mehr Menschen wieder den Wunsch nach Ursprünglichkeit und Nähe. Bleib in deiner vertrauten Umgebung, mach es dir dort im Kreis deiner Liebsten gemütlich und genießt selbstgemachte, gern regionale, Gerichte. Und wo ginge das besser als an deinem Grill? Wir tendieren für dein nächstes Barbecue zum Gasgrill. Vor Ort hat uns besonders der Napoleon Gasgrill LE485 überzeugt. Für 999,00 € ein sehr guter Grill für Einsteiger und zukünftige Profis.

About Santos

Gegründet 2005 ist Santos Grills heute der weltgrößte Grillfachhändler. Allein im großen Kölner Showroom präsentieren Sie ständig über 400 Grillgeräte der führenden Marken aus aller Welt. Der sofort verfügbare Lagerbestand umfasst rund das Zehnfache. Der bekannte YouTuber Tutupolis hat sich auch schon einmal umgeschaut. Schaut einfach hier. Das Angebot in Showroom und Onlineshop umfasst neben hochwertigen Kohle-, Gas- und Pelletgrills auch Keramikgrills sowie Spezialgeräte wie Räucheröfen und Hochleistungsgrills, außerdem eine gigantische Auswahl an Zubehör, exquisite Saucen und Gewürze sowie Bücher rund ums Grillen. 

Zudem vermarkten Sie unter ihrer Eigenmarke Santos neben Gasgrills vor allem Grillzubehör aller Art: Vom Pizzastein und Pizzaheber, der Abdeckhaube und dem Grillhandschuh, der Rotisserie, dem Grillbesteck und der Grillbürste, der Räucherbox und den Räucherbrettern über den Grillwok und Gemüsekorb, die Einsatzpfannen und -bleche und das BBQ-Thermometer bis hin zum gusseisernen Dutch Oven und einer eigenen Gewürzserie. Die hat ihren Ursprung in den hauseigenen Grillschulen.

Drei an der Zahl gibt es davon auf dem 4.000m2 großen Santos-Gelände, einem Backsteinensemble mit Industrie-Loft-Charme direkt am Rheinufer. Rund 30.000 Grillfans besuchen jedes Jahr die Kurse, um bei den Santos-Grillmeistern Neues zu lernen. Zahlreiche Unternehmen schätzen die einzigartigen Räumlichkeiten als Veranstaltungsort. 

Dein Barbecue Outfit

Credits.

Bilder: David Mario Lorek – Schnaps und Design / Santos / Titelbild – Pexels


Bjoern
Björn Decker

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X
image
HEBE DICH VON DER MASSE AB!
Tritt über 2.000 modernen Gentlemen bei und bleibe immer auf dem Laufenden.
Verpasse keinen Beitrag, kein neues Produkt und kein Outfit mehr!
Subscribe!