Mode & Stil

Style Advise – So trägst du eine Velourslederjacke


Die Velourslederjacke ist unser Begleiter für den Frühling. Drei Outfits und Pflegetipps im neuen Style Advise.

7 Apr 2017
Velourlederjacke Chino Denimhemd
Artikel im Beitrag

Alles zur Velourslederjacke

Die lässigste aller Lederjacken für den Sommer – die Velourslederjacke. Was macht sie so besonders und woher hat sie ihren einzigartigen Flair?

Veloursleder ist nichts anderes als eine gespaltene Lederschicht. Hier werden die Häute in eine spezielle Maschine gegeben und die oberste sowie die unterste Schicht mit sehr scharfen Messern abgeschliffen. Zurückbleibt ein sehr dünnes und vor allem geschmeidiges Leder, das im Gegensatz zu normalem Leder eine aufgeraute und sehr weiche Struktur hat.

Das luxuriöse Material ist bei vielen Männern beliebt und fester Bestandteil eines stilvollen Kleiderschranks.

Velourslederjacken sind perfekte Jacken für den Frühling und den Herbst, denn sie sind nicht sonderlich dick und deswegen können sie nicht sonderlich gut wärmen. Aber das ist auch garnicht nötig. Sie soll höchstens vor kühlem Wind schützen aber vor allem besonders lässig aussehen.

Doch woher kommt der besondere Flair dieser Jacke?

Die Ära, in der Veloursleder oder auf englisch „Suede„, seinen Durchbruch hatte, waren definitiv die 60s und 70s. In der Zeit der gesellschaftlichen Umbrüche und der ersten Jugendbewegungen war die Velourslederjacke weitverbreitet. Dieser Flair von großen Veränderungen und eines erfrischenden Wandels sind fest mit der Velourslederjacke verknüpft. Genau diese Verjüngungskur zeichnet Outfits mit Velourslederjacken aus.

Für uns ist die Jacke ein klarer Favorit für Outfits um die Sonne zu begrüßen.

David Gandy Velourslederjacke

Obwohl sich das Blouson aus Veloursleder recht einfach in jedes Outfit einfügt, haben wir dir drei Looks zusammengestellt mit denen du garantiert punkten wirst. Alle Drei sind perfekt für ein lässiges Wochenende und viele andere Anlässe geeignet. Aber eigentlich brauchen Blousons keinen Anlass, denn sie sehen immer verdammt gut aus.

Outfit 1 – Feeling Blue

Outfit Velourslederjacke blau, Chino beige, Sneaker

Das erste Outfit ist eine Kombination aus verschiedenen Blautönen und einer beigen Chino. Der Farbton der Garment Project Sneaker und die Farbe der Velourslederjacke von Stazione Centrale harmonieren perfekt. Die hellere Blau-Schattierung des Xacus Denimhemdes gibt dem Outfit eine schöne Tiefe. Kontraste innerhalb der selben Farbgruppe wirken sehr stimmig und machen sich hervorragend in jedem Outfit.

Hier spielen die Farben Braun und Blau fast ebenbürtige Rollen, denn die Sonnenbrille von Epos und die Chino bilden mit ihren Brauntönen den Konterpart zu den anderen Blautönen. Der Look ist zwar in der Gesamtheit nicht laut oder farbenfroh, dennoch hat er stilvolle Erscheinung und eignet sich bestens für stilvolle Stunden in der Frühlingssonne.

Outfit 2 – Suede Toughness

Veloursjacke braun Chelsea Boots camo Denimjeans

Die Lederjacke ist seit den berühmten Fliegerjacken des Zweiten Weltkriegs ein fester Bestandteil maskuliner Männeroutfits. Auch wenn die Velourslederjacke nicht die maskulinste Wirkung hat, kann sie doch ihren Teil dazu beitragen. Mit der lässigen Denim von Tela Genova und den Chelsea-Boots mit dem auffälligen Camo-Print von Solovair hat das Outfit schon eine gehörige Portion Männlichkeit. Das gestreifte T-Shirt von Sunspel bildet einen schönen Kontrast zur Cognac-farbenen Velourslederjacke von Stazione Centrale. Das finale Sahnehäubchen bildet die schwarze Sonnenbrille von Epos.

Outfit 3 – French Affair

Velourslederjacke Chino Beige Brogues braun
Lederjacke von Snobtop

Wer denkt bei einem blau-weiß gestreiften T-Shirt, einer beigen Chino und braunen Brogues nicht sofort an eine malerische französische Küstenstadt? Im letzten Outfit haben wir versucht französischen Flair darzustellen. Die braune Velourslederjacke von Stazione Centrale bildet den Rahmen des Outfits mit der hellen Chino von Myths, dem gestreiften T-Shirt von Sunspel und den braunen Brogues von NPS. Der Kontrast der hellen Töne mit den verschiedenen Braunstufen ergeben ein tolles sommerliches Outfit, das Lust auf viel Sonne macht.

Wie du siehst, sind alle Outfits subtil und vielseitig. Eine Velourslederjacke ist das perfekte Fundament um ein einfaches aber stilvolles Outfit zu erstellen. Der einzigartige Flair und die spezielle Beschaffenheit des Leders macht sie zu einem Alleskönner.

Wir haben dir hier nur drei mögliche Looks gezeigt – doch ihre Vielseitigkeit ist unbegrenzt.

So pflegst du deine Velourslederjacke

Während normales Leder noch recht einfach zu pflegen ist, gibt es bei Veloursleder einige Punkte, die es zu beachten gilt. Das luxuriöse Material mit der geschmeidigen Oberfläche verlangt ganz bestimmte Reinigungsschritte und Utensilien. Veloursleder neigt dazu Flecken und Flüssigkeit sehr schnell aufzunehmen, deswegen sollte diese zuerst nur an trockenen Tagen getragen werden.

  • Überprüfe das Etikett: je nach Herstellung können sich die Pflegehinweise stark von einander unterscheiden – also erstmal lesen was gemacht werden muss
  • Benutze einen Spray: wir reden nvon einem Spray, der die Oberfläche einer Veloursleder vor jeder Art von Flüssigkeitsaufnahme schützt und so vorbeugend gegen mögliche Flecken wirkt. Einmal pro Jahr sollte deine Jacke gleichmäßig eingesprüht werden – unser Rat: etwas Aufwand, der sich aber definitiv lohnt
  • Benutze eine spezielle Bürste: mit einer Veloursleder-Bürste lassen sich Flecken schnell und einfach entfernen
  • Überlasse deine Jacke den Profis: bei schwierigen Flecken, die man sich selbst entfernen kann, lohnt sich meist der Weg zu einer professionellen Textilreinigung – hier kannst du sicher sein, dass das Resultat zufriedenstellend sein wird

Ein wenig Zuwendung braucht das gute Stück, aber nichts was einen modernen Überfordern sollte.

Für uns ist die Velourslederjacke die Jacke für den Frühling.

Les Freres Joachim Velourslederjacke

Fabian
Fabian Festner

  • Leroy

    Echt toller Eintrag. Ich mag Velourlederjacken sehr, frage mich jedoch, ob man diese eher eng oder weit trägt. Wie seht ihr das? gibt es da Unterschiede?

    • Max

      Hi Leroy,

      also da gibt es eigentlich keine Regel. Die Velourslederjacken, die wir auf Snobtop vorstellen, haben alle einen Bomberschnitt. Sprich wirken eng und figurbetont – wirken aus unserer Sicht besonders cool. Dies hat den Vorteil, dass diese auch gerne mal geschlossen getragen werden können.

      Typische Bikerlederjacken, selten in Velours, sind hingegen etwas weiter. Hier trägt man die Jacke offen.

      Fazit: In unseren Augen ist eine figurbetonte Lederjacke die bessere Wahl, da diese flexibler kombiniert werden kann. Zu oder offen, ist eigentlich egal. Bei einer typischen Biker-Lederjacke sieht diese geschlossen eher wie eine leiche Presswurst aus. 🙂

      Ich hoffe ich konnte dir helfen?

    • Leroy

      Danke für die ausführliche Erklärung. Coole Seite übrigens 🙂

    • Max

      Danke dir. 🙂

  • Instagram


  • Newsletter

    Verpasse nie wieder einen Trend, eine Frisur oder einen Drink. Melde Dich jetzt zu unserem Newsletter an und entdecke neue Styles, Collections und viele weitere Angebote.

    Jetzt Anmelden

X